Kulinarischer Roadtrip durch Kalifornien

Ich lerne andere Länder gerne über die kulinarische Komponente kennen. Ich denke es gibt kaum eine andere Art sich zu fühlen wie jemand der tatsächlich in der Kultur lebt als in der selben Bar ein lokales Getränk zu trinken oder in einem Restaurant die örtliche Spezialität zu essen. Und so bin ich auch meinen zweiwöchigen Urlaub in den USA angegangen. Ich habe von (fast) jedem Essen das Ich gegessen habe ein Foto gemacht und dachte es wäre ganz interessant das hier mit einigen Kommentaren zu dokumentieren.

Weiterlesen

Bacon

Wenn man in Deutschland in einen Supermarkt geht und sich das Angebot für Bacon* anschaut ergibt sich meistens ein trauriger Anblick. Eine Hand voll eingeschweißte Packungen von Firmen mit fragwürdiger Reputation, gefüllt mit dünnen blassen, wässrig aussehenden Streifen. Wenn man sich dann wegen mangelnder Alternativen doch dazu entscheidet so ein Produkt zu kaufen wird man spätestens beim Zubereiten noch weiter enttäuscht werden. Viel zu dünn geschnitten um richtig angebraten zu werden, sind die Streifen dann meistens entweder zu wenig gekocht um gut zu schmecken oder so knusprig das sie zu Krümel zerfallen. Deshalb bin ich vor einiger Zeit dazu übergegangen meinen eigenen Bacon herzustellen.

* Ich spreche hier explizit von leicht geräuchertem Frühstücksspeck, nicht kaltgeräuchertem Vesperspeck oder luftgetrocknetem Pancetta. Das Zeug was in der Kühltheke steht und das man in der Pfanne anbrät und zu Eiern isst.

Weiterlesen

Pizza Teil 2: Teig

Nachdem wir uns im letzten Teil sehr ausführlich mit Mehl beschäftigt haben, kommt es jetzt zur Verarbeitung. Für einen Teig braucht man auf jeden Fall Mehl, Wasser, Salz und ein Triebmittel (meistens Hefe). Häufig findet man auch noch Öl und Zucker als Zutaten. Was das Mehl ausmacht habe ich ja schon beschrieben. Schauen wir uns den Rest an.

Weiterlesen

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com