Brühe

Brühe oder neudeutsch Fond ist die Seele der deutschen Küche und vieler anderer. Reduziert und mit Rotwein und Gewürzen eingekocht wird sie zum Jus. Mein persönlicher Liebling ist der Kalbfond. Man kann ihn natürlich selbst herstellen (vieleicht poste ich auch mal ein Rezept dafür) aber das dauert ewig. Ich mach es trotzdem ab und zu an einem verregneten Sonntag und friere den Fond dann ein. Trotzdem hat man sowas ja nicht immer Vorrätig und deshalb muss man zur Supermarktvariante greifen. Die Frage also: Fond aus Brühwürfeln oder auf dem Glas?

Tendentiell ist der aus dem Glas meistens besser. Aber auch hier gibt es schwarze Schaafe die mit Aromen und ähnlichem arbeiten. Ich persönlich mag die Produkte von Feinkost Englert sehr gerne. Auch die schon fertige Kalbsjus. Mit Sahne und Pilzen wird daraus eine wunderbare Soße zum Jägerschnitzel. Brauche ich Gemüsebrühe dann entscheide ich mich zwischen Bio-Brühwürfel (Bei Gemüsebrühe geht das gut auch ohne Aromastoffe) und selbst machen (Gemüsebrühe geht viel schneller als Fleischbrühe). Meistens entscheide ich danach wie sehr das Gericht das ich koche darauf basiert.

Hier mal ein Amazon Link zu einem der Englert Produkte

Ist die Brühe oder der Fond eine wichtige Komponente und braucht man nicht ewig viel davon dann nehme ich Fond aus dem Glas. Brauche ich viel oder die die Brühe nur da um etwas darin zu garen nehme ich oft Bio Brühwürfel. Bio ist hier wichtig weil dabei nicht ganz so krass mit Geschmacksverstärkern gearbeitet wird.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com