Wie mache ich einen besseren, schnelleren Burger?

Ich habe hier ein Rezept für einen Burger verlinkt hinter dem ich immer noch stehe. Allerdings muss man dafür sein Fleisch selber durch den Wolf drehen und die Brötchen selbst backen. Ein ziemlich zeit- und arbeitsaufwändiger Prozess. In diesem Beitrag möchte ich darauf eingehen wie man schneller an einen guten Burger kommt und dabei einige allgemeine Tipps zur Burgerherstellung geben.

WeiterlesenWie mache ich einen besseren, schnelleren Burger?

Jägerschnitzel

Wenn die Amis mehr Ahnung von den Deutschen hätten würden sie uns „Schnitzels“ und nicht „Krauts“ nennen. Keine Kantine kann es sich leisten das Schnitzel nicht (zumindest ein mal in der Woche) auf der Karte zu haben. Kein gut-bürgerliches Restaurant würde es wagen die Tore zu öffnen ohne eine ausreichende Menge Schnitzel im Kühlschrank zu haben. Bei jedem guten Imbisswagen/Pommesbude bekommt man ein Schnitzelbrötchen. Kurzum – Deutschland ist Schnitzelland.

Mein persönlicher Favorit ist dabei aber nicht das Wiener Schnitzel sondern das Jägerschnitzel. Jägerschnitzel macht man ohne Panade! Ich verstehe auch nicht warum irgend jemand auf die Idee kommen könnte. Man macht sich einen riesen Aufwand um eine knusprige Panade zu bekommen und dann ertränkt man sie in Sauce damit sie wieder labbrig und pampig wird. Vermutlich ein Versuch die trockenen Pressfleischkantinenschnitzel wieder saftig zu bekommen… Aber egal.

WeiterlesenJägerschnitzel

Saucen/Dips Special

In vielen Rezepten hier auf der Seite findet man eine Sauce als Teil eine Gerichts und oft genug ist sie der geheime Star. Weil man sie oft auch für andere Zwecke brauchen kann und sie sich großer Beliebtheit erfreuen wollte ich hier mal ein kleines Special darüber machen. Ich spreche hier von „Saucen“ wobei ich aber eher  Dips, Grill- oder Fonduesaucen meine und nicht Soßen die man zu Nudeln isst.

WeiterlesenSaucen/Dips Special

Pulled Pork

Wenn ihr mal richtig viel Zeit habt und einen Grund sucht das ein oder andere Bier zu trinken (und dabei beschäftigt auszusehen) dann kann ich euch nur Pulled Pork ans Herz legen. Es ranken sich viele Legenden um dieses BBQ Gericht. Ich schätze es liegt daran das den Leuten ziemlich viel Blödsinn in den Kopf kommt wenn sie die 16-24 Stunden auf ihr Fleisch warten.

Im Grunde genommen ist es aber recht simpel. Man mariniert Schweinefleisch und packt es bei 120 Grad auf den Smoker bis es 95 Grad Kerntemperatur hat. Dann wird es auseinandergerupft. Fertig.

Ihr wollt es ausführlicher? Na gut.

WeiterlesenPulled Pork

Coleslaw

Das Wetter spielt endlich mit und die BBQ Saison kann richtig los gehen. Über BBQ hab ich hier ja schon ausgiebig geschrieben. Ein wichtiger Teil davon fehlt allerdings noch – Die Beilagen. In den USA heißt das automatisch: Coleslaw. Im Prinzip ein Krautsalat den es dort in diversen Varianten gibt (aber auf jeden Fall komplett anders als bei uns). Ich habe mich für eine cremige Variante entschieden die zwar mit Mayonaise gemacht wird aber nicht (wie viele andere) darin ertrinkt.

WeiterlesenColeslaw

Tomatensauce

Ich habe festgestellt dass offenbar viele Leute keine anständige Tomatensauce hin bekommen. Und das schlimmste daran ist dass sie es nicht merken und ihr ganzes Leben furchtbare, wässrige Tomatensauce essen. Dabei ist sie oft ein wichtiger Bestandteil von anderen Gerichten (Pizza z.B.) und pur mit Nudeln der Freund eines jeden Studenten (weil unschlagbar günstig). Außerdem, wenn man weiß wie sie gemacht wird, eine sehr einfache Sache. Deshalb hier der idiotensichere Guide zur guten Tomatensauce.

WeiterlesenTomatensauce

Chocolate Chip Cookies

Ich habe nie verstanden was die Amerikaner in den Filmen immer mit ihren Keksen hatten (Die (Groß)Mutter die Kekse backt, Milch und Cookies vor dem zu Bett gehen, Kekse für den Weihnachtsmann, Keksduft in zu verkaufenden Häusern). Lag wahrscheinlich daran dass man als Deutscher das Wort Keks eher mit einem Leibniz Butterkeks assoziiert (auch nich schlecht aber eben was ganz anderes). Der Groschen fiel dann als ich bei Subway das erste mal einen Macadamia-White-Chocolate Cookie als Beilage bekommen habe. Eine wundervolle Kombination aus knackigen Schoko- und Nussstückchen, weichem, karamelligem, buttrigem Teig innen und leicht knusprigem Teig außen. Zum Glück lässt sich das ganze einfach selbst machen.

WeiterlesenChocolate Chip Cookies

Gegrillter Spargel mit Blitz-Hollandaise

Spargelzeit… Früher war mir das ziemlich egal. Eigentlich auch heute noch. Denn bei der sogenannten „Spargelzeit“ handelt es sich um den Zeitraum in dem in Mitteleuropa weißer Spargel frisch zu haben ist. Ich habe keine Ahnung warum die Leute so auf weißen Spargel abfahren. Mir kommen Erinnerungen an labbrige, faserige, glitschig, holzige Stangen mit einem komischen bitteren Geschmack in den Sinn die man hauptsächlich isst weil es eine geniale Buttersauce dazu gibt. Ich schätze mal es hat (wie bei anderen überschätzten Lebensmitteln) etwas mit der begrenzten Verfügbarkeit zu tun.

WeiterlesenGegrillter Spargel mit Blitz-Hollandaise

Sous Vide Schweinebauch mit gedünsteten chinesischen Brötchen

Ein riesen Vorteil von Sous Vide ist es das man ganz gewöhnlichen Fleischstücken, durch langes garen, zu komplett anderen Konsistenzen verhelfen kann. Ich hab das hier (als eines meiner ersten Sous Vide Versuche) mit dem Schweinebauch probiert. Um dem ganzen einen Twist zu verleihen habe ich ihn asiatisch mariniert und chinesische Bao Buns (nach chefsteps.com) dazu gemacht.

WeiterlesenSous Vide Schweinebauch mit gedünsteten chinesischen Brötchen

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial